Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Behindertenpolitik.

Arbeitswelt & Bildung

Arbeitswelt & Bildung

 
 

Maßnahmen zur Gewaltprävention in Einrichtungen und Schulen

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[11.10.2012] Der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen will Menschen mit Behinderung, insbesondere Frauen und Mädchen, in seinen Schulen und in Einrichtungen der Behindertenhilfe wirksam vor Gewalt und sexuellen Übergriffen schützen. Vertragliche Regelungen und Präventionskonzepte sollen dort - wo sie noch nicht bestehen - innerhalb eines Jahres umgesetzt werden.Maßnahmen zur Gewaltprävention in Einrichtungen und Schulen - Mehr dazu

UN-Konvention - Bericht für UN-Menschenrechtsrat

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[10.10.2012] 78 Verbände der deutschen Zivilgesellschaft, die in der sogenannten BRK-Allianz zusammenarbeiten, haben fristgemäß einen 16-seitigen Kurzbericht zur Umsetzung der UN-Konvention in Deutschland beim UN-Menschenrechtsrat in Genf eingereicht. UN-Konvention - Bericht für UN-Menschenrechtsrat - Mehr dazu

Elbe-Werkstätten: Zehn Jahre KiTa-Qualifizierung

( Quelle: REHACARE.de )

[28.09.2012] Junge Menschen mit geistiger Behinderung zu Helfern in Kindertagesstätten qualifizieren? Geht das? Die Elbe-Werkstätten GmbH - Hamburgs größte stadtnahe Werkstatt für Menschen mit Behinderungen - sagte vor genau zehn Jahren dazu "ja".Elbe-Werkstätten: Zehn Jahre KiTa-Qualifizierung - Mehr dazu

Monitoring-Stelle zur UN-Konvention: Wahlrecht für alle!

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[25.09.2012] Die Monitoring-Stelle zur UN-Konvention fordert das Wahlrecht für alle Menschen mit Behinderungen bei der Bundestagswahl 2013. Sie rief nun den Gesetzgeber auf, bei der anstehenden Wahlrechtsreform zwei Gruppen von Menschen mit Behinderungen, denen bisher das aktive und passive Wahlrecht versagt wird, zu berücksichtigen. Monitoring-Stelle zur UN-Konvention: Wahlrecht für alle! - Mehr dazu

Landesweite Koordinierungsstelle für Barrierefreiheit in Thüringen

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[24.09.2012] Der Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen, Paul Brockhausen, hat den Aufbau einer landesweiten Koordinierungsstelle für Barrierefreiheit unter seiner Leitung bekanntgegeben.Landesweite Koordinierungsstelle für Barrierefreiheit in Thüringen - Mehr dazu

Gemeinsamer Einsatz für die Umsetzung der UN-Konvention

( Quelle: REHACARE.de )

[21.09.2012] Auf der REHACARE International 2012 in Düsseldorf findet eine internationale Konferenz zu Fragen der Inklusion und der sozialen Integration von Menschen mit Behinderung statt.Gemeinsamer Einsatz für die Umsetzung der UN-Konvention - Mehr dazu

Wechsel im Amt des Landesbehindertenbeauftragten von Rheinland-Pfalz

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[21.09.2012] Der rheinland-pfälzische Landesbehindertenbeauftragte Ottmar Miles-Paul wird zum Jahresende aus persönlichen Gründen aus dem Amt ausscheiden. "Ich akzeptiere die Entscheidung schweren Herzens und bedauere sie sehr, denn Ottmar Miles-Paul hat in den vergangenen Jahren in Sachen Inklusion und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen viel bewegt", sagte Sozialministerin Malu Dreyer.Wechsel im Amt des Landesbehindertenbeauftragten von Rheinland-Pfalz - Mehr dazu

Mehr Barrierefreiheit im Personenbeförderungsgesetz

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[15.09.2012] Mit einem Kompromiss bei der Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes soll das deutsche Recht für den Öffentlichen Personennahverkehr an den geltenden EU- Rechtsrahmen angepasst und der Markt für Fernlinienbusse liberalisiert werden. Auf diesen Kompromiss, der auch Regelungen zur Barrierefreiheit enthält, haben sich die Fraktionen von CDU/CSU, FDP, SPD und Bündnis 90/Die Grünen geeinigt.Mehr Barrierefreiheit im Personenbeförderungsgesetz - Mehr dazu

Beteiligung behinderter Menschen bei Aktionsplan

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[14.09.2012] Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan möchte Menschen mit Behinderungen in den Entwurf des Aktionsplans einbinden, der dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen den Weg bereiten soll.Beteiligung behinderter Menschen bei Aktionsplan - Mehr dazu

Dienstvereinbarung gegen sexualisierte Gewalt in Einrichtungen

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[03.09.2012] Im Rahmen eines Kooperationsbündnisses zwischen der Fachhochschule Frankfurt, dem Hessischen Sozialministerium und dem Hessischen Netzwerk behinderter Frauen wurde ein Mustertext einer "Dienstvereinbarung zur Verhinderung sexueller Belästigung und sexualisierter Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe" erarbeitet. Dienstvereinbarung gegen sexualisierte Gewalt in Einrichtungen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!

"Jobs ohne Barrieren"

Jobbörse für Menschen mit Behinderung