Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Glück.

Frauen & Kinder

Frauen & Kinder

 
 

So tickt ... Alex Kreutzer!

Foto: Alex Kreutzer; verlinkt zu Alex Kreutzers Herz schlägt für Musik und Menschen. Der Sänger und Songwriter sieht die Musik als Mutmacher um seine Umwelt zum Denken anzuregen, engagiert sich aber auch ohne Gitarre für benachteiligte und kranke Menschen. Was ihn bewegt und welche Ziele er verfolgt, erzählt er REHACARE.de. So tickt ... Alex Kreutzer! - Mehr dazu

Klettern mit Multipler Sklerose: „Klettern ist eine der gesündesten und therapeutisch erfolgreichsten Sportarten“

Falko Nettekoven will seit jeher hoch hinauf. Auch von der Diagnose Multiple Sklerose (MS) ließ er sich nie abhalten. Weil es für ihn die beste Therapieform ist, suchte er lange Zeit nach einer Handicap-Klettergruppe im Raum Köln. Irgendwann hatte er vom Warten genug und gründete selbst eine solche Gruppe.Klettern mit Multipler Sklerose: „Klettern ist eine der gesündesten und therapeutisch erfolgreichsten Sportarten“ - Mehr dazu

So tickt ... Markus Binder!

Foto: Markus Binder; verlinkt zu Markus Binder ist Model. Ein Model im Rollstuhl. Er hält sich gern mit einem Mix aus Sport und Entspannung fit. Welche Wahl er glatt noch einmal gewinnen würde und wovor selbst Models sich fürchten, erzählt er REHACARE.deSo tickt ... Markus Binder! - Mehr dazu

So tickt ... Karl-Josef Faßbender!

Foto: Karl-Josef Faßbender; verlinkt zu Karl-Josef Faßbender steht voll im Leben: Er füllt nicht nur täglich die Köpfe junger Menschen als Dozent der Universität zu Köln, sondern engagiert sich auch für die Rechte von Menschen mit Behinderungen an der Uni und in der Welt. Was für Ziele er noch erreichen will und wobei er Entspannung findet, erzählt er auf REHACARE.de. So tickt ... Karl-Josef Faßbender! - Mehr dazu

So tickt ... Charlotte Tasso!

Foto: Charlotte Tasso; verlinkt zu Der Nobelpreis – das ist eins der Ziele der gehörlosen Studentin Charlotte Tasso. Ihr großes Engagement lebt sie aber auch in der Arbeit als Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gehörlosen-Jugend aus. Dort setzt sie sich unter anderem für die Bildung gehörloser Jugendlicher ein. Inwiefern Müsli und Tiere eine Rolle in ihrem Leben spielen, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Charlotte Tasso! - Mehr dazu

So tickt ... Lutz Pepping!

Foto: Lutz Pepping; verlinkt zu Ein Traum wird war! Was Lutz Pepping lange nicht für möglich hielt, wird nun sein Beruf: Der gehörlose Lehreranwärter unterrichtet an einer Berliner Schule. Wieso der engagierte Lehrer sich aber nicht in jeder Lebenslage als Vorbild eignet und warum er erste Schultage so mag, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Lutz Pepping! - Mehr dazu

Mein Leben mit der außerklinischen Intensivpflege

Plötzlich ist ein Mensch auf intensivmedizinische Pflege angewiesen, muss beatmet oder künstlich ernährt werden. Ist so etwas auch ambulant in der eigenen Häuslichkeit möglich? Ja – dank medizinischem Fortschritt, innovativer Technologien und speziell ausgebildeter Fachkräfte ist die Versorgung in den eigenen vier Wänden eine echte Alternative zur Klinik oder zum Pflegeheim.Mein Leben mit der außerklinischen Intensivpflege - Mehr dazu

Arbeit alternsgerecht gestalten

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Älterer Mann arbeitet [30.08.2013] Mit welchen guten Beispielen und praxistauglichen Ansätzen machen Unternehmen ihre Arbeitsplätze fit für eine alternde Belegschaft? Das Fraunhofer IAO ist auf der Suche nach Maßnahmen, wie sich Unternehmen mit dem alternsgerechten Arbeiten auseinandersetzen.Arbeit alternsgerecht gestalten - Mehr dazu

Demenz: Musik hilft, wenn die Worte fehlen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Ältere Frau spielt Instrument [28.08.2013] Dass Musik auf viele Menschen mit Demenz einen positiven Einfluss hat, ist aus der musiktherapeutischen Praxis zwar schon lange bekannt, war jedoch bisher wissenschaftlich nur eingeschränkt nachweisbar.Demenz: Musik hilft, wenn die Worte fehlen - Mehr dazu

So tickt ... Johannes Mairhofer!

Foto: Johannes Mairhofer; verlinkt zu Selbstmitleid mag er nicht. Johannes Mairhofer ist vielmehr für eine positive Einstellung zum Leben. Mit seinem Projekt „Kein Widerspruch“ möchte der Fotograf deswegen seinen Teil dazu beitragen, dass korrekt über Menschen mit Behinderungen berichtet wird. Wie es ihm gelingt, sich nicht nur von Klischees, sondern auch unnützen Dingen zu trennen, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Johannes Mairhofer! - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!