Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Rollstuhl.

Rumba im Rollstuhl

Rumba im Rollstuhl

 

"Endlich ist mein Tanzpartner mal nicht größer als ich", freut sich Andrea Dumbeck. Denn sie wird von René Moetz geführt. Er sitzt im Rollstuhl, sie kann laufen und gemeinsam tanzen sie Choreographien, die unter die Haut gehen. Auch auf der REHACARE.

Die deutschen Meister im Rollstuhltanz und German Open-Sieger haben heute zu den Klängen des James Bond Liedes "Licence to kill" (Lizenz zum Töten) eine Choreographie gezeigt, die für Dumbeck "tödlich" endete. Denn am Ende der Vorführung machte Moetz von seiner Lizenz Gebrauch und "erschoss" seine Tanzpartnerin - mit dem Zeigefinger.

Bei der Mischung aus Rumba und Samba war die Spannung zwischen dem Paar geradezu greifbar. Sie verwandelten das Sport-Center auf der REHACARE, auf dem kurz zuvor noch die Sieger des Schulsport-Turniers im Rollstuhl-Basketball geehrt wurden, zu einer lateinamerikanischen Tanzbühne. "Der Rollstuhltanz ist wie jeder andere Tanz auch, es gibt die gleichen Schritte und der Mann führt die Frau", bemerkt Dumbeck.

 
 

 

Seit 1998 tanzt das Paar zusammen, nimmt aber nicht mehr an Wettkämpfen teil. Dumbeck und Moetz gewannen alles, was sie sich vorgenommen hatten. "Der schönste Preis ist immer noch der Applaus der Zuschauer", sagt Dumbeck mit einem Lächeln. Heute studieren sie Showtänze ein, bei denen sie Elemente wie Hebefiguren einbauen können, die bei einem Wettkampf nicht erlaubt sind. "Da können wir einfach das machen, was uns Spaß macht", meint Dumbeck. Der ehemalige Basketballspieler Moetz ist erst zum Tanz gekommen, seitdem er im Rollstuhl sitzt. Seit 1998 lässt er mit Andrea Dumbeck den Rollstuhl zu den Klängen der Musik kreisen.

In der Halle 7a wird das Paar seine Tanzshow bis Samstag noch mehrmals aufführen. Im Sport-Center wird unter anderem auch orientalischer Tanz und Fußball gezeigt. Besucher können sich hier über Sportarten wie Blindenfußball und Rollstuhl-Badminton informieren.

REHACARE.de

- Wer sich für Rollstuhltanz interessiert: Erste Informationen gibt es im Internet auf der Seite www.rollstuhltanz.de.

 
 

( Quelle: REHACARE.de )

 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de