Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin. Alter.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Nutzer testen raumgebundenes Assistenzsystem für Menschen mit Demenz

Foto: Älterer Mann ist gestürzt und liegt am Boden [08.01.2016] Im BMBF-geförderten Projekt InPreS (InPreS - Interactive Premergency System) wird ein raumgebundenes, technisches Assistenzsystem zur Unterstützung von Menschen mit Demenz und zur Entlastung von deren Angehörigen entwickelt. In einer Testwoche wurde das System auf Systemtauglichkeit und Nutzerakzeptanz untersucht.Nutzer testen raumgebundenes Assistenzsystem für Menschen mit Demenz - Mehr dazu

Faltblatt zur Mundgesundheit im Alter, bei Pflegebedürftigkeit oder Behinderung

Foto: Älterer mann putzt sich die Zähne [06.01.2016] Gesunde Zähne bedeuten viel mehr als Funktionalität beim Essen und Sprechen. Auch der allgemeine Gesundheitszustand wird durch die Mundgesundheit erheblich beeinflusst. Damit verbindet sich mehr Lebensqualität. Ältere Menschen, pflegebedürftige Personen und Menschen mit Behinderung sind jedoch oft nicht in der Lage, die notwendige regelmäßige Pflege der Zähne selbstständig durchzuführen.Faltblatt zur Mundgesundheit im Alter, bei Pflegebedürftigkeit oder Behinderung - Mehr dazu

Gesundheit im Alter ist machbar

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Senioren stehen zusammen [23.12.2015] Die wenigsten Senioren fühlen sich alt. Und doch stellen sich häufig gewisse Unsicherheiten ein. Damit Menschen auch im Alter möglichst lange gesund bleiben, startet das Institut für Psychogerontologie (IPG) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ein neuartiges Modell für individuelle Beratung verbunden mit wissenschaftlicher Forschung.Gesundheit im Alter ist machbar - Mehr dazu

Forschungsprojekt: iCare hilft bei der Suche nach an Demenz erkrankten Menschen

Foto: Ältere Dame mit Rollator [21.12.2015] iCare heißt ein von der Internationalen Bodenseehochschule (IBH) gefördertes Forschungsprojekt, das die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Ravensburg gemeinsam mit Projektpartnern derzeit verwirklicht. Ein studentisches Projekt am Campus Fallenbrunnen der DHBW Ravensburg war der Ausgangspunkt – inzwischen wird bereits ein Prototyp entwickelt.Forschungsprojekt: iCare hilft bei der Suche nach an Demenz erkrankten Menschen - Mehr dazu

Online-Adventskalender für Senioren sorgt für Wohlbefinden und Fitness

Foto: Senioren bei einer Übung aus dem Adventskalender [07.12.2015] Für Senioren öffnet sich seit dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen des bewegten Online-Adventskalenders der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Per Mausklick findet sich hinter jedem Türchen ein kurzes Video mit einer einfachen Bewegungsübung.Online-Adventskalender für Senioren sorgt für Wohlbefinden und Fitness - Mehr dazu

Mobile Robotik zur Unterstützung von Menschen mit Demenz

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Patientin mit dem Care-O-bot [30.11.2015] Im Rahmen des Projekts "EmAsIn" arbeitet das Fraunhofer IPA zusammen mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an Assistenzsystemen für Menschen mit affektiven Störungen oder demenzieller Erkrankung. Die Assistenzsysteme sollen Nutzer nicht nur informatorisch unterstützen, sondern Kommunikationsgewohnheiten des Benutzers erkennen, entsprechend reagieren und Interaktion ermöglichen. Mobile Robotik zur Unterstützung von Menschen mit Demenz - Mehr dazu

Technik unterstützt Altwerden zu Hause

Foto: Ältere Frau sitzt mit jüngerer Frau auf dem Sofa [06.11.2015] Alt werden zu Hause, das ist der Wunsch vieler. Verbunden ist der Wunsch häufig mit Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit, Komfort und Kommunikation. Hier setzen Ambient-Assisted-Living-Technologien (AAL) an. An der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt wurde dazu zuletzt das Projekt "Casa Vecchia" abgeschlossen; neue Ideen werden nun konzipiert.Technik unterstützt Altwerden zu Hause - Mehr dazu

Teilhabe für sozial isolierte Menschen im Alter

Foto: Traurig guckender älterer Mann [04.11.2015] Im Alter steigt das Risiko, psychisch zu erkranken, insbesondere dann, wenn ältere Menschen nicht die Möglichkeit haben, am gesellschaftlichen Zusammenleben teilzunehmen. Mit einem Forschungsprojekt wollen Wissenschaftler eine Maßnahme für sozial isolierte Menschen ab 65 Jahren entwickeln, die ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht und mögliche Einsamkeitsgefühle verringert.Teilhabe für sozial isolierte Menschen im Alter - Mehr dazu

Änderung des Lebensstils könnte Alzheimer-Risiko abschwächen

Foto: Älteres Paar beim Kochen in der Küche [28.10.2015] Änderungen im Lebensstil könnten das Risiko mindern, an Alzheimer zu erkranken. Das legen die Ergebnisse einer Studie nahe, die Wissenschaftler des Netzwerks AlternsfoRschung der Universität Heidelberg auf Basis von Daten aus zwei unabhängigen epidemiologischen Studien durchführten. Änderung des Lebensstils könnte Alzheimer-Risiko abschwächen - Mehr dazu

Wer rastet, der rostet – warum Krafttraining im Alter fit hält

Die meisten Menschen schränken spätestens ab dem 40. Lebensjahr ihre sportlichen Aktivitäten drastisch ein. Dafür gibt es meist vermeintlich gute Gründe – auch wenn es dann oft nur der innere Schweinehund ist, der einfach übermächtig wird. Um sein selbstbestimmtes Leben möglichst lange zu erhalten und die positiven Effekte zu nutzen, findet man auf der REHACARE 2015 viele Anregungen.Wer rastet, der rostet – warum Krafttraining im Alter fit hält - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!