Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Alter.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Aktionsbündnis zur Unterstützung sehbehinderter Menschen gegründet

Foto: Ältere Frau mit Brille liest ein Buch [14.07.2014] Auf der Fachtagung "Sehen im Alter" in Bonn haben der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen eine "Bonner Erklärung" verabschiedet und ein Aktionsbündnis gegründet, das zum gemeinsamen Handeln aller beteiligten Fachgebiete einlädt – von der Augenoptik über Pflege, Industrie und Rehabilitation bis hin zu Politik und Kostenträgern.Aktionsbündnis zur Unterstützung sehbehinderter Menschen gegründet - Mehr dazu

Neue Wege für altersgerechte Assistenzsysteme

Foto: Ältere Frau mit Rollator [13.06.2014] Die Gemeinsam eG setz auf Lösungen aus der Verbindung von Mensch-Technik-Interaktion (MTI) und persönlicher Betreuung zur Verbesserung des Alltags und für die soziale Integration.Neue Wege für altersgerechte Assistenzsysteme - Mehr dazu

Große Handlungsspielräume schützen vor Demenz

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Man und Frau im Büro [07.05.2014] Nicht nur ein sicherer Arbeitsplatz ist von hoher Bedeutung, auch psychosoziale Faktoren beeinflussen die Gesundheit. Arbeitsmediziner der Universität Leipzig konnten in einer großangelegten Gesellschaftsstudie belegen, dass Berufstätige, die ihre Aufgaben selbständig planen und umsetzen können, im Alter seltener an Demenz erkranken.Große Handlungsspielräume schützen vor Demenz - Mehr dazu

Langzeitstudie: Körperliche Aktivität im Job schadet Mobilität im Alter

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Arbeiter trägt Brett [23.04.2014] Egal ob man bei der Arbeit körperlich aktiv ist oder nicht, wer sich in der Freizeit nicht bewegt, gefährdet seine Mobilität in hohem Alter. Von diesen Ergebnissen einer Langzeitstudie berichtet Timo Hinrichs gemeinsam mit finnischen Kollegen.Langzeitstudie: Körperliche Aktivität im Job schadet Mobilität im Alter - Mehr dazu

Forscher berechnen Lebenserwartung von Menschen mit Lernschwierigkeiten

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Frau mit Lernschwierigkeiten trommelt [07.04.2014] Die Lebenserwartung von Menschen mit Lernschwierigkeiten nähert sich zunehmend derjenigen der Gesamtbevölkerung an. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Münster. Sie haben in der Studie „Alter erleben“ die durchschnittliche Lebenserwartung und die altersbezogenen Überlebenswahrscheinlichkeiten von Menschen mit Lernschwierigkeiten untersucht.Forscher berechnen Lebenserwartung von Menschen mit Lernschwierigkeiten - Mehr dazu

April 2014: Neues Bild vom Alter

Alt, krank und gebrechlich – diese Eigenschaften verbinden immer noch viele mit dem Alter. Doch Senioren von heute sind fitter als je zuvor. Nach Austritt aus dem aktiven Berufsleben ist für viele daher längst nicht Langeweile angesagt: Sie engagieren sich ehrenamtlich oder modeln für Werbekampagnen. REHACARE.de zeigt Ihnen deshalb im Thema des Monats April ein neues Bild vom Alter.April 2014: Neues Bild vom Alter - Mehr dazu

Selbstbestimmt leben im Alter

Die Senioren von heute entsprechen längst nicht mehr ausschließlich dem Bild des alten Menschen mit Rollator. Viele der Generation 50plus und 60plus erfreuen sich bester Gesundheit. Sie sind gut vernetzt – offline und online. Und die engagieren sich für Dinge, die ihnen am Herzen liegen.Selbstbestimmt leben im Alter - Mehr dazu

Senioren-Models: „Die Präsenz prägt unser Bild vom Alter“

Lebenslustig und souverän – so präsentieren sich zunehmend mehr Firmen in der Werbung. Aber wenn die Werbekampagne eine reife Zielgruppe ansprechen soll, tun sich viele noch schwer mit den Bildern vom Alter, die sie im Kopf haben. Werbemodels im ähnlichen Alter sind dann gefragt, denn nur sie bieten die nötige Identifikation. Doch gibt es überhaupt Models jenseits der 50?Senioren-Models: „Die Präsenz prägt unser Bild vom Alter“ - Mehr dazu

Leichter leben im Alter

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Junge Frau sitzt vor Computer [24.01.2014] Die Fakultät Technologie und Bionik der Hochschule Rhein-Waal entwickelt seit Beginn dieses Jahres in dem Projekt „Alltagstaugliche Brain-Computer Interfaces im Alter“ (ABCI) alltagstaugliche Kommunikationstechnologien zur Steigerung der Lebensqualität von Menschen im hohen Alter. Leichter leben im Alter - Mehr dazu

Ältere Menschen nehmen häufig Nahrungsergänzungsmittel ein

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Ältere Frau mit einem Apfel und einer Tablette [11.12.2013] Viele ältere Menschen nehmen durch Vitamin- und Mineralstoffpräparate deutlich zu viel Magnesium und Vitamin E zu sich. Dies fanden Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München in einer bevölkerungsbasierten Studie heraus.Ältere Menschen nehmen häufig Nahrungsergänzungsmittel ein - Mehr dazu