Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Verhalten.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Auch kurzfristiges Rauchen fördert Diabetes-Vorstadien

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Mädchen nimmt Zigarette entgegen; verlinkt zu [23.11.2012] Auch Menschen, die nur kurze Zeit rauchen, haben bereits ein deutlich höheres Risiko für Diabetes-Vorstufen (Prädiabetes) als Nichtraucher.Auch kurzfristiges Rauchen fördert Diabetes-Vorstadien - Mehr dazu

Jugendliche Rapper gewinnen Rheuma-Rap-Wettbewerb

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Wettbewerbsgewinner Sebastian Trost; verlinkt zu [12.11.2012] Die Entscheidung für den "besten" Rheuma-Rap ist gefallen. Über 50 Prozent der Internetvotes gingen an die Rapper Sebastian Trost und Julia Jacobowsky für ihren Song „Schickt eine Botschaft – niemand ist allein“. Den zweiten Platz belegte Clemens Fontani, gefolgt von der Gruppe Double D Battery.Jugendliche Rapper gewinnen Rheuma-Rap-Wettbewerb - Mehr dazu

Wie Leitlinien Bettgitter und Gurte verhindern können

( Quelle: REHACARE.de )

[02.07.2012] Mit einem neuen auf Leitlinien gestützten Programm lässt sich der Einsatz von Bettgittern und Gurten am Stuhl oder im Bett reduzieren, so eine aktuelle Studie. Wie Leitlinien Bettgitter und Gurte verhindern können - Mehr dazu

Senioren erobern Online-Communities

( Quelle: REHACARE.de )

[10.12.2010] In den vergangenen Jahren haben in Deutschland immer mehr Senioren das Internet für sich als Tor zur Welt entdeckt - oft mithilfe ihrer Kinder und Enkel, bequem aus dem heimischen Wohnzimmer. Senioren erobern Online-Communities - Mehr dazu

Soziale Gerechtigkeit als Maßstab des Handelns

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[04.11.2010] Für den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck ist soziale Gerechtigkeit Maßstab des Handelns in Rheinland-Pfalz. In einem Interview mit der Landeszeitung Rheinland-Pfalz setzt sich Kurt Beck dabei auch für die Teilhabe behinderter Menschen ein.Soziale Gerechtigkeit als Maßstab des Handelns - Mehr dazu

NS-Massenmorde an Menschen mit Behinderungen niemals vergessen

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[31.08.2010] Am 3. September, 14.00 Uhr, findet in der Berliner Philharmonie eine Gedenkveranstaltung für die Opfer von "Euthanasie" und Zwangssterilisation statt. Hubert Hüppe und die Zeitzeugin Dorothea Buck sprechen zum Thema "Die Geschichte überleben und die Psychiatrie verändern". Anlässlich des Jahrestages des sogenannten "Euthanasie-Erlasses" vom 1. September 1939, erklärte heute der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe: "Menschen mit Behinderungen wurden in großer Zahl Opfer des verbrecherischen Nazi-Regimes." NS-Massenmorde an Menschen mit Behinderungen niemals vergessen - Mehr dazu

Demenz: Projekt für bessere Lebensqualität

( Quelle: REHACARE.de )

[09.04.2010] Eine Demenzstudie der Universität Witten/Herdecke zeigt, dass fortgebildete Ärzte weniger Tabletten verordnen und dass herausforderndes Verhalten durch Fallbesprechungen Pflegender reduziert werden kann.Demenz: Projekt für bessere Lebensqualität - Mehr dazu

Spiegeltherapie überlistet Gehirn

( Quelle: REHACARE.de )

[03.03.2010] Seit fünf Jahren wird am Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil die sogenannte Spiegeltherapie gegen Phantom- und Nervenschmerzen eingesetzt.Spiegeltherapie überlistet Gehirn - Mehr dazu

Verantwortliches Verhalten wegen Aids nach wie vor wichtig

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[01.12.2008] Durch die jahrelange erfolgreiche Präventionsarbeit sieht die Situation in Deutschland bei den HIV-Neudiagnosen vergleichsweise günstig aus. Darauf hat die rheinland-pfälzische Gesundheitsminsterin Malu Dreyer anlässlich des Welt-Aids-Tages hingewiesen. Dennoch dürften die Aufklärung und Prävention nicht nachlassen.Verantwortliches Verhalten wegen Aids nach wie vor wichtig - Mehr dazu

Behindertenbeauftragte warnt vor riskantem Verhalten beim Baden

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[13.06.2008] Die Landesbehindertenbeauftragte von Nordrhein-Westfalen, Angelika Gemkow, warnt in einer Pressemitteilung vor riskantem Verhalten beim Baden. Dies führe oft zu schweren Behinderungen.Behindertenbeauftragte warnt vor riskantem Verhalten beim Baden - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!
 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de