Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. MediaCenter. Videos.

Hintergrundberichte & Reportagen

MediaCenter - Videos - Hintergrundberichte & Reportagen

Foto: MediaCenter; © KrishnaKumar Sivaraman/panthermedia.net

© KrishnaKumar Sivaraman/panthermedia.net

 
 

Video-Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht aller Hintergrundberichte und Reportagen zu aktuellen Themen.

 
 

"Gründe, die zu Gewalt in der Pflege führen, sind komplex und vielschichtig"

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Dr. Ralph Suhr [25.06.2015] Gewalt in der Pflege ist vielfältig und nach wie vor ein Tabuthema. Deswegen will der Welttag gegen Misshandlungen alter Menschen darauf aufmerksam machen. In diesem Jahr stellte das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) seinen neuen Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" vor. REHACARE.de sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung ZQP, Dr. Ralf Suhr, über aktive Vorbeugung."Gründe, die zu Gewalt in der Pflege führen, sind komplex und vielschichtig" - Mehr dazu

Policy Paper zu Menschenrechten in der Pflege älterer Menschen

Foto: Übereinander gelegte Hände am Krückstock [17.06.2015] Seit Jahren diskutiert die deutsche Politik die Zustände in der Pflege älterer Menschen und vielfältige Verbesserungsmöglichkeiten. Es fallen Begriffe wie demografischer Wandel, die Familie als größte Pflegeinstitution der Nation, Pflegenotstand, schlechte Arbeitsbedingungen in der Altenpflege, Vereinsamung, menschenunwürdige Bedingungen und Fixierungen in Pflegeheimen.Policy Paper zu Menschenrechten in der Pflege älterer Menschen - Mehr dazu

Pflege: Gewalt fängt nicht erst beim Schlagen an

Foto: Titelblatt des Themenreports [15.06.2015] Auf das Problem der Gewalt im Verborgenen wird am 15. Juni, dem Welttag gegen Diskriminierung und Misshandlung alter Menschen, in bundesweiten Veranstaltungen aufmerksam gemacht. Auch in der Pflege sind gewalttätige oder aggressive Handlungen keine Seltenheit, wie der nun veröffentliche ZQP-Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" verdeutlicht.Pflege: Gewalt fängt nicht erst beim Schlagen an - Mehr dazu

Prototyp eines intelligenten Pflegewagens entwickelt

Foto: Touchpad des Pflegewagens [03.06.2015] Er kommt auf Anforderung, hält Pflegematerial vorrätig und dokumentiert den Verbrauch: Das Fraunhofer IPA entwickelt einen intelligenten Pflegewagen, der die Pflegekräfte im Berufsalltag informatorisch und physisch unterstützt. Einen ersten Prototyp haben die Wissenschaftler jetzt fertiggestellt.Prototyp eines intelligenten Pflegewagens entwickelt - Mehr dazu

Demenz: Versorgung im Akutkrankenhaus

Foto: Arzt mit älterer Frau im Krankenhaus [04.05.2015] Bereits jeder fünfte Patient, der heute im Krankenhaus behandelt wird, ist an Demenz erkrankt. Wie die Akutversorgung demenzkranker Menschen im Krankenhaus auch unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen gelingen kann, zeigt die wissenschaftliche Begleitung des Projekts "Demenz im Krankenhaus – Dem-i-K", deren Ergebnisse nun durch das Saarbrücker iso-Institut vorgestellt wurden.Demenz: Versorgung im Akutkrankenhaus - Mehr dazu

Wohnquartiere zukunftsorientiert entwickeln

Foto: Hand zeichnet Haus mit Bleistift [27.04.2015] Gesellschaftliche Veränderungen sind meistens auch mit einem Wandel der Wohnbedürfnisse verbunden. Aus Mangel an geeigneten Planungsinstrumenten reagierten die Wohnungsmärkte bislang oft nicht adäquat. Abhilfe können neue Instrumente schaffen, die das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig partnerschaftlich entwickelt hat.Wohnquartiere zukunftsorientiert entwickeln - Mehr dazu

Qualität vor Quantität in der Hospiz- und Palliativversorgung

Foto: Puzzleteil mit Paragraphen wird auf freies Feld mit [15.04.2015] "Der Qualitätssicherung in der Hospiz- und Palliativversorgung kommt zukünftig eine überragende Bedeutung zu", unterstreicht Prof. Dr. Lukas Radbruch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, anlässlich des vom Bundesgesundheitsministerium vorgelegten Entwurfs eines Hospiz- und Palliativgesetzes. Die DGP begrüßt das Gesetzesvorhaben in einer aktuellen Stellungnahme ausdrücklich.Qualität vor Quantität in der Hospiz- und Palliativversorgung - Mehr dazu

Erster Realitäts-Check Inklusion an Berliner Nachbarschaftshäusern

Foto: Tester beim Realitäts-Check Inklusion [25.03.2015] 15 Monate lang stellten sich vier Nachbarschaftshäuser einer umfassenden Untersuchung, inwieweit Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen von ihren Angeboten profitieren und teilnehmen können. Nicht nur bauliche Barrieren standen auf dem Prüfstand, sondern auch die individuelle Realität von Menschen mit Behinderungen. Die Ergebnisse zeigen, wie hoch vor allem die unsichtbaren Barrieren sind.Erster Realitäts-Check Inklusion an Berliner Nachbarschaftshäusern - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Video-Archiv