Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Rehabilitation.

Berufliche Eingliederung behinderter Menschen: Länder Ost- und Mitteleuropas nutzen deutsche Erfahrungen

Berufliche Eingliederung behinderter Menschen: Länder Ost- und Mitteleuropas nutzen deutsche Erfahrungen

„Mittlerweile haben Rehabilitation und Teilhabe einen festen Platz auch in der Sozialordnung der mittel- und osteuropäischen Staaten eingenommen. Das zeigt, wie sehr wir uns in Europa in unserem Verständnis von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft einander angenähert haben,“ sagte der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung, Heinrich Tiemann auf der Fachtagung „Berufliche Rehabilitation - Partnerschaft mit Osteuropa“ in Bonn.

So wurden unter anderem in der weißrussischen Hauptstadt Minsk mit Förderung der Bundesregierung und Unterstützung des Berufsförderungswerkes Dortmund Maßnahmen analog den deutschen Berufsbildern „Bürokaufmann“ und „Technischer Zeichner“ eingerichtet. Weitere Berufsbildungsprojekte wurden polnischen Warschau und in Ungarn aufgebaut. Eine intensive Zusammenarbeit gibt es auch mit Russland.

Die deutschen Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke haben sich mit neuen Angeboten den Erfordernissen des Wandels in der Arbeitswelt angepasst. Innerhalb von zwei Jahren wurden knapp 3.400 Plätze für Informationstechnologie und Medienberufe aufgebaut.
Zur Zeit arbeitet das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung gemeinsam mit Behindertenorganisationen, Arbeitgeberverbänden, Gewerkschaften und Ländern an einem Konzept, um die Teilhabe von behinderten Menschen am Berufsleben weiter zu verbessern.
Insbesondere soll die Ausbildungsbereitschaft der Arbeitgeber gestärkt und gefördert werden, betriebliche und überbetrieblicher Ausbildung sollen stärker verzahnt werden. Ein weiteres Ziel ist, die Vermittlung von behinderten Menschen in Arbeit zu verbessern.
- Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS)

 
 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de